AGB

Teilnahmebedingungen/AGBs

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Ticketverkäufe der casusbene GmbH, Hainhölzer Str. 5, 30159 Hannover (nachfolgend Veranstalter genannt) im Rahmen des merchantday.

  1. Anmeldung

Alle Ticketkäufe erfolgen über das Ticketing System Ticketpay (e.bonum GmbH). Dabei können Tickets für den merchantday direkt gekauft werden. Ticketpay tritt bei der Bestellung nur als Vermittler auf. Der Vertrag kommt ausschließlich zwischen dem Veranstalter und dem Käufer zustande.

  1. Zahlungsbedingungen

Der Ticketpreis wird mit Bestellung sofort fällig. Es gelten die im Bestellprozess gewählten Bedingungen des Zahlungsanbieters.

  1. Leistungsverpflichtung

Der Ticketpreis beinhaltet:

Teilnahme am merchantday inklusive Verpflegung und Getränken.

Die Verpflegung besteht aus einer Kaffeepause mit Snacks, Mittagessen in Büffetform sowie unbegrenzt Mineralwasser und Apfelsaft während des Mittagessens.

Während der Veranstaltungszeit von 09:00 – 19:00 Uhr stehen den Teilnehmern Mineralwasser und Apfelsaft unbegrenzt im Konferenzraum zur Verfügung.

Außerhalb der Veranstaltungszeit gehen alle Kosten zu Lasten des Teilnehmers. Frühstück ist während der Veranstaltung ebenfalls nicht inklusive, sondern muss über das Veranstaltungshotel zu gebucht werden bzw. ist im Normalfall Bestandteil des Zimmerpreises.

Die Unterkunft muss durch den Teilnehmer selber bezahlt werden. Sie ist nicht Bestandteil der Teilnahmegebühr.

  1. Absage des Events/Änderungen

Sollte die Veranstaltung aus Gründen, die der Veranstalter nicht beeinflussen kann (Höhere Gewalt) nicht stattfinden, behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Veranstaltung auf ein Datum und Ort seiner Wahl zu verlegen. Für Verluste und Schäden, die aus der Absage oder Verlegung resultieren kann der Veranstalter nicht haftbar gemacht werden. Eine Erstattung erfolgt in diesem Fall nicht.

Aussteller-, Referenten- und Themenankündigungen sind unverbindlich und können jederzeit vom Veranstalter geändert werden. Der Besucher hat gemäß § 312g Abs. 1, Abs. 2 Nr. 9 BGB kein gesetzliches Widerrufsrecht, selbst wenn er nicht als Unternehmer, sondern als Verbraucher Tickets bestellt.

  1. Stornierung & Umbuchung:

Eine Ticket-Stornierung ist nicht möglich. Namensänderungen bzw. Ersatzteilnehmer können jederzeit vorgenommen bzw. benannt werden.

  1. Einlass zum Event

Der Besucher zeigt am Einlass unaufgefordert sein Ticket. Da die Tickets namensgebunden sind hat der Besucher ebenfalls nachzuweisen, dass Besucher und Teilnehmernamen identisch sind (Ausweis, Lichtbildausweis oder ähnliches). Die zur Teilnehmeridentifikation ausgegebenen Lanyards und Ausweishüllen sind sichtbar zu tragen. Der Veranstalter behält sich vor Besucher auszuschließen, die aggressiv oder ausfallend sind oder unter dem übermäßigen Einfluss alkoholischer Getränke bzw. unter Drogen stehen. Bei Ausschluss hat der Besucher keinen Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises.

Ungenehmigte Werbeaktionen führen ebenfalls zum Ausschluss von der Veranstaltung. Auch hier erfolgt keine Erstattung des Ticketpreises.

  1. Datenschutzerklärung:

Personenbezogene Daten werden ausschließlich nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben, verarbeitet und genutzt. Alle über diese Web-Seite erhobenen Daten werden daher entsprechend den gesetzlichen Grundlagen behandelt. Personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Externe Dienstleister (wie Ticketpay/e.bonum GmbH), die im Auftrag casusbene GmbH Daten verarbeiten, Sponsoren und Mitveranstalter sind ebenfalls den gesetzlichen Vorschriften verpflichtet, gelten jedoch nicht als Dritte. Für die Nutzung von Ticketpay gilt ergänzend die Datenschutzerklärung von Ticketpay (https://event.ticketpay.de/documents/agb/tc_privacy_de.pdf).

  1. Rechte

Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass Bildmaterial der Veranstaltung durch die casusbene GmbH auch öffentlich genutzt werden kann. Dies insbesondere zu Marketingzwecken. Dies umfasst keine Portraits. Der Teilnehmer hat alle teilnehmer wirksamen Aktivitäten mit der casusbene GmbH im Vorfeld abzustimmen bzw. diese genehmigen zu lassen.

  1. Haftung/Sicherheit

Die casusbene GmbH übernimmt keine Verantwortung für seine Dienstleister und für die Sicherheit der Teilnehmer auf dem Hinweg zur und dem Rückweg von der Veranstaltung. Die maximale Haftung während der Veranstaltung beläuft sich auf eine Erstattung der Teilnahmegebühr.

Garderobe :

  • Der Besucher darf keine Wertgegenstände (z.B. Laptops, Smartphones, Schmuck), Datenträger mit vertraulichen und/oder geschäftlichen Informationen, Zahlungsmittel/-karten oder Reisetickets an der Garderobe abgeben;
  • der Veranstalter haftet für Sach- und Vermögensschäden durch Beschädigungen oder Verlust der Gegenstände nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigen Handeln einer seiner Organe und/oder Verrichtungs- und/oder Erfüllungsgehilfen
  1. Aufzeichnungen:

Ton-/Bild-/Videoaufzeichnungen während des merchantday sind grundsätzlich mit den folgenden Einschränkungen zulässig :

Entsprechende Mitschnitte für den privaten Gebrauch sind zulässig, sofern der Sprecher nicht selber diese Rechte einschränkt. Eine Veröffentlichung ist grundsätzlich verboten. Ausnahmen werden nur über die casusbene GmbH geregelt.

  1. Sonstige Regelungen

Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ist Hannover, sofern es sich bei dem Besucher um einen Kaufmann handelt.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts. Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der BRD können sich auch auf das Recht des Staates berufen, in dem sie ihren Wohnsitz haben.