Recap zum merchantday meetup – Amazon FBA / Private Label im Juni 2018

Meetup in München: Tipps für Private Label Händler

Wie immer war das merchantday MeetUP in München super gut besucht. Es herrschte eine tolle Atmosphäre. Die circa 50 Teilnehmer tauschten sich rege aus und wieder wurde sogar aus Stuttgart und Berlin angereist. Timo von AMZStars hat wie immer einen tollen Job bei der Organisation gemacht, im Namen aller, danke dafür. Bewirtung und Räumlichkeiten wurden wie immer vom Augustiner Bürgerheim bereitgestellt. Auch hier bedanken wir uns herzlich.

Um 19 Uhr ging es wieder los. Jetzt wurde sich gegenseitig von Projekten erzählt, Kontaktdaten und Wissen getauscht und selbstverständlich auch dem leiblichen Wohle genüge getan. Nachdem einige technische Schwierigkeiten behoben waren begann Jamin Hage auch schon mit seinem Vortrag. Dieser stand unter dem Titel „Wie Du kostenlos nach China reist – Sourcing Tipps“ und war wie folgt gegliedert:

  • Einführung
  • Pros’n’Cons – Sourcing über Alibaba
  • Pros’n’Cons – Sourcing vor Ort
  • Tipps & Fun Facts

Von Private Label zu Canton Fair

Jamin Hage hat die letzten drei Jahre in verschiedenen Startups gearbeitet und konnte so viel über E-Commerce & Logistik lernen. Sein letzter Job bei FreightHub brachte ihn mit Till Andernach zusammen. Gemeinsam beraten Sie kleine & mittelständische Unternehmen im Bereich Amazon Marketplace Performance und Supply Chain. Außerdem betreibt Jamin seit einem Jahr ein Private Label Geschäft. Für dieses besuchte er im April, zwei Wochen lang die Canton Fair in China. Seine Erfahrungen, die er in dieser Zeit sammeln durfte, hat er, an diesem Abend, mit uns geteilt. Nebenbei betreibt Jamin einen eigenen Youtube Kanal, ebenfalls zum Thema FBA, über den er sein Wissen weitergibt. In seinem Vortrag stellte er vor allem das Sourcing via Alibaba oder ähnlichen Plattformen dem über Messen wie der Canton Fair bzw. mit persönlichem Kontakt gegenüber. Dieser persönliche Kontakt ist, laut Ihm, in der chinesischen Geschäftswelt extrem wichtig und fehlt natürlich beim Kontakt über das Internet (fast) vollständig.

Sourcing auf Alibaba für Amazon FBA / Private-Label

Er zeigte auf, dass das Sourcing über Alibaba zwar sehr bequem ist, man allerdings meist nicht die besten Preise bekommt und der Prozess insgesamt sehr langwierig sein kann. Im Gegensatz hierzu stand wie gesagt die Canton Fair. Hier bekommt man deutlich bessere Preise und man kann auch die Qualität des Herstellers schnell und gut beurteilen. Wenn man Glück hat bekommt man sogar noch eine Fabrikführung mit kostenlosem Mittagessen und einem anschließenden Saufgelage, welches in China eigentlich nicht fehlen darf. Die Preisdifferenz zwischen den beiden Möglichkeiten zeigte Jamin anhand des Beispiels eines Rucksacks. Diesen hat er auf der Canton Fair, nach einer kurzen Unterhaltung, ohne Preisverhandlung, für 9 Dollar angeboten bekommen. Daraufhin hat er sich bei diesem Hersteller, unter Verwendung eines anderen Namens, ein Angebot, für den Rucksack, eingeholt. Der unverhandelte Preis lag hier bei 18 Dollar. Nach kurzer Verhandlung wurde er ihm für 12 Dollar angeboten. Das ist immer noch eine Differenz von 3 Dollar. Und wie gesagt, der Preis von der Canton Fair war unverhandelt und hätte sicher noch deutlich gedrückt werden können. Dieser Preisunterschied würde jetzt, auf eine Bestellmenge von 1000 Stück hochgerechnet, gute 3000 Dollar pro Bestellung ausmachen. Hiermit wurde auch das Geheimnis um den gratis Flug nach China, welcher im Titel des Vortrags stand gelüftet. 15 Tage Canton Fair haben insgesamt ca 1000 Euro für Jamin gekostet. Allein mit diesem einen Produkt verrechnet, hätte er also alle Kosten wieder drin gehabt.

Sourcing in China vor Ort vs. Sourcing über Alibaba mit Jamin Hage-Khalil

Jamins Meetup Vortrag kann man hier bei SoundCloud im Stream nachhören:

Vielen Dank an Jamin für diesen tollen Beitrag zu unserem merchantday Meetup.

Insgesamt war es, wie immer, ein tolles Event in München.

Tipp für Amazon FBA / Private Label Händler

Einen abschließenden Tipp gibt es noch von Jamin für alle Amazon FBA bzw. Private Label Händler: Wenn man die Canton Fair zum erstem Mal besucht bekommt man an den Informationsständen einen Gutschein für Essen und Verpflegung, von umgerechnet ca. 65 Euro. Jamin hat für seinen Besuch ausgerechnet, dass dieser Betrag für die gesamte Versorgung während seines Besuchs gereicht hätte. Leider hat er von diesem „Extra“ erst zu spät Erfahren.

Und natürlich gab es auch bei diesem Meetup wieder ein Ticket für die Amazon Konferenz merchantday am 03.05.2019 in Hannover im Wert von 299,00 EUR (reguläre Ticketpreis inkl. gesetztl. MwSt.) zu gewinnen.

Links und Kontakte zu Jamin und AMZStars

Jamin Hage auf Youtube: www.youtube.com/channel/UCuchbzS2lxR3kvQgzop4HtA
Private Label Meetup: www.meetup.com/amzstars/
Facebook Live Stream: www.facebook.com/AMZStars.B2B/
Kontakt zu Jamin: business.jaminhage@gmail.com

 

By | 2018-07-12T07:01:49+00:00 Juli 11th, 2018|Blog|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.